2. Internationales Skulpturensymposium

Im Jahr 2018 fand das Skulpturensymposium vom 26.8.2018 bis 16.09.2018 statt. Acht Bildhauer aus aller Welt (Frankreich, Portugal, Chile, Bulgarien, Serbien, Armenien, Russland und China) haben während drei Wochen Ihre Visionen zum Thema «Wasser ist Leben» aus Granit oder Marmor erschaffen. Während dieser Zeit konnte man den Bildhauern täglich vor Ort bei der Arbeit zuschauen.

Die vollendeten Werke sind ab sofort während mindestens zwei Jahren im Dorf zu besichtigen. Ebenfalls sind die meisten Skulpturen vom Symposium 2016 zum Thema «Rütli der Schweizer Frau» immer noch im Dorf ausgestellt. Bewundern Sie die aussergewöhnlichen Werke bei einem Spaziergang durchs Dorf.

Grosse See mit Steimanji

Unterbäch - eine Walliser Oase

Unser diesjähriges Thema "WASSER IST LEBEN" passt perfekt zu Unterbäch. Im Kanton Wallis, der niederschlagärmsten Region der Schweiz, ist das Wasser seit jeher ein kostbares Gut. Unser Dorf wurde mit dem Mühlebach von der Natur reich beschenkt. Sein Wasser wird seit dem 14. Jh. mit Hilfe von Suonen zu den eigenen landwirtschaftlichen Gütern geführt und auch an die Nachbargemeinden weitergeleitet.

Seit der ersten Hälfte des 20. Jh. nutzt Unterbäch das Wasser des Mühlebachs zudem auch zur Stromproduktion. In den 1990er Jahre kam noch das Wasser vom Grossen See dazu. Mittlerweile gibt es vier Kraftwerke, welche dazu beitragen, dass sich die Gemeinde mit Elektrizität selber versorgen kann.

Weitere Informationen finden Sie unter www.unterbaech-kkv.ch.

WB-Artikel vom 9.8.2018